Sie wollen mehr zu den
KAPITALANLAGEN
DER EURO GRUNDINVEST erfahren



Wir rufen Sie kostenlos zurück.
Ihre Daten verwenden wir ausschließlich im Rahmen der rechtlichen Vorgaben.

 
Einfamilienhäuser heiß begehrt

Veröffentlichungsdatum: 21.07.2012
 
Einfamilienhäuser heiß begehrt
Weil Bauträger vor allem Mehrfamilienhäuser mit Eigentumswohnungen realisieren, sind Einparteienneubauten im Großraum München rar – und entsprechend schnell verkauft

(ddp direct) Die Bagger sind kaum mit dem Abbruch der alten Bestandsbauten fertig, da ist bereits die Tinte unter dem Kaufvertrag für die Neubauten getrocknet. So geschehen beim Immobilienprojekt „Fidelio“ der Euro Grundinvest. „Grundsätzlich gibt es für Immobilien in München und Umgebung wesentlich mehr Interessenten als verfügbare Objekte – das dynamisiert den Markt erheblich“, sagt Michael Balek, Chefprojektentwickler der Euro Grundinvest. „Darüber hinaus sind Eigenheime mit privater Grünfläche besonders rar.“ In der Dachauer Friedenstraße entstehen mit „Fidelio“ derzeit sechs Einfamilienhäuser sowie sechs Doppelhaushälften.

Kinder im Spielzimmer toben lassen. Die Waschmaschine nach den Abendnachrichten im Waschraum anstellen. Entspannen im eigenen Garten. Annehmlichkeiten, mit denen die City-Wohnung im dritten Obergeschoss meist nicht aufwarten kann. „Insbesondere Familien mit Kindern fühlen sich deshalb im eigenen Haus oft wohler“, weiß Balek. Allerdings sind Einfamilienhäuser vom Bauträger im Großraum München und in München aufgrund der hohen Grundstückspreise erst recht ein knappes Gut.

Die große Preissteigerung bei Einfamilienhäusern und Doppelhaushälften blieb bisher dennoch aus. „Im Gegensatz beispielsweise zu den Preisen für Eigentumswohnungen haben sich die Eigenheimpreise in den vergangenen Jahren verhältnismäßig stabil entwickelt“, sagt Balek mit Blick auf die aktuellen Zahlen der F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt. Während Eigentumswohnungen im Vergleich zum ersten Quartal 2010 um mehr als sechs Prozent gestiegen sind, ist der Preisanstieg für Eigenheime mit 1,5 Prozent im bundesdeutschen Durchschnitt eher gemäßigt. „Ein Preiseinbruch ist demzufolge nicht zu erwarten. Insbesondere im Ballungszentrum München wird der Wert der Häuser in kommenden Jahren weiter steigen“, prognostiziert der Immobilienexperte.

Die insgesamt 1.700 Quadratmeter Wohnfläche in der Dachauer Friedenstraße sollen 2013 fertig gestellt sein. Bereits jetzt sind vier der zwölf Wohneinheiten verkauft. Laut Euro Grundinvest schätzen die Käufer neben der hochwertigen Ausstattung der Neubauten vor allem die Lage. „Das Dachauer Schloss, die Amper oder auch die Villen der ehemaligen Künstlerkolonie – viele der Sehenswürdigkeiten Dachaus sind in wenigen Minuten fußläufig erreichbar“, sagt Balek. Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls in unmittelbarer Umgebung vorhanden. Wen es doch einmal in Münchner Innenstadt zieht, der ist von der nahe gelegenen S-Bahnstation in weniger als dreißig Minuten in der City.

Bei immer mehr Interessenten beeinflusst zudem ein weiterer Aspekt die Kaufentscheidung – die Nebenkosten. „Allein die Energiekosten sind seit 2005 im Durchschnitt um 35 Prozent gestiegen“, erklärt Balek. Die Objekte sollen deshalb umweltfreundlich und energiesparend sein. Die Immobilie schont damit nicht nur die Umwelt, sondern spart zudem bares Geld.